Berlin, November 2016

THE JOURNEY/DROM ist endlich Realität! Alle Vorstellungen waren ausverkauft und erhielten ausgezeichnete Rückmeldungen des Publikums sowie von Kritikern.

„… ein sehr intelligenter Ansatz Minderheiten und Stereotype auf der Bühne zu repräsentieren.“ more „Berlin, November 2016“

Berlin, Oktober 2016

Das Journey/DROM-Team ist seit dem 10. Oktober in Berlin am Start: intensives Proben, letzte Script-Anpassungen, Präsentation für unseren Förderer, das Programm Szenenwechsel, und nicht zuletzt Arbeit an kurzen Werbeclips für die Show… Wir können es kaum erwarten, das Theaterstück, an dessen Entstehung das komplette Team beteiligt war, am 27. Oktober dem ersten Publikum vorzustellen! Tickets verfügbar unter tickets.per-aspera.net und tickets.gorki.de! more „Berlin, Oktober 2016“

Berlin, September 2016

Wir bereiten uns auf die finalen Proben und die Premiere in Berlin vor! Letzte Änderungen am Skript werden vorgenommen und die letzten Schritte werden mit den Designern Besprochen um das Stück zum Leben zu bringen! Tickets für die Premiere und weitere Aufführungen in Berlin sind jetzt verfügbar! Wir sind außerdem froh euch unser erstes Tour-Datum zu nennen, am 12. April 2017 geht es auf das Budapest Spring Festival! www.btf.hu

more „Berlin, September 2016“

Novi Sad, Juni 2016

Zu allererst heißen wir Mihaela Dragan willkommen. Sie wird fortan eine wesentliche Rolle in unserer Performance einnehmen und die Seite der Roma Frauen in unserem Projekt vertreten.

Dann beginnen wir damit, auf unsere work-in-progress Performance im April zurückzublicken. Was wollen wir beibehalten, was wollen wir ändern, was muss weiter entwickelt werden? more „Novi Sad, Juni 2016“

Berlin, April 2016

Die Ideen werden klarer, ein Konzept wird entworfen und erste Szenen entstehen. Frühere Ideen werden verworfen oder bieten die Grundlage für ganz neue Gedanken. In Zusammenarbeit mit dem Studio я des Maxim-Gorki Theaters bereiten wir uns auf den 8. April, den Internationalen Tag der Roma, vor. more „Berlin, April 2016“

Budapest, Januar 2016

Unsere Reise beginnt in Budapest, wo die erste Residency zur Projektentwicklung stattfindet. Die meiste Zeit verbringen wir damit, uns kennenzulernen – auf und hinter der Bühne. Lange diskutieren wir über den Hintergrund und die Intention des Projektes. Was wollen wir sagen? Wie wollen wir es sagen? Was sind die Ziele dieses Projektes? Was sollen die Zuschauer wissen, denken, fühlen? Ein erster Entwurf dessen, was sich zu The Journey/DROM entwickelt, entsteht.

more „Budapest, Januar 2016“